Frühstücks-Tipp: Roggenbrot mit Puten-Attersee und pochiertem Ei

12. Juli 2019katharina

Guten Morgen – heute habe ich einen super leckeren, pikanten Frühstückstipp für euch! Frühstück ist für mich persönlich die wichtigste Mahlzeit und gerade, wenn ich einen stressigen Tag vor mir habe, achte ich darauf, ausgiebig zu frühstücken. Deshalb verrate ich euch, wie für mich ein perfekt belegtes Frühstücksbrot aussehen sollte. 🙂

Ihr benötigt hierfür folgende Zutaten:

  • 3 Scheiben Roggenbrot
  • Frischkäseaufstrich (light)
  • 10 dag. Puten-Attersee von Hütthaler (erhältlich zB. bei SPAR)
  • Rucola
  • Cherry-Tomaten
  • 1/2 reife Avocado
  • 1 Ei

Die Zubereitung erklärt sich von selbst. Das pochierte Ei macht ihr folgendermaßen: Wasser mit etwas Essig aufkochen. Das Ei in eine Schüssel geben. Achtung: Das Eigelb darf nicht auslaufen! Mit einem Schneebesen einen Wasserwirbel im Kochtopf machen und das Ei ganz vorsichtig in das kochende Wasser (in den Wirbel) geben. Dadurch wird das pochierte Ei schön rund – ihr könnt es natürlich auch ohne Wasserwirbel probieren.

PUTEN ATTERSEE – BEWUSSTER GENUSS

Warum ich mich für die Puten Attersee entschieden habe? Sie besteht zu 83 % aus Puten-Schinkenfleisch, zu 12 Prozent aus Gemüse, zu 3 Prozent aus Kräutern und zu 2 Prozent aus Gewürzen und Salz. Geschmacklich super lecker und das Beste: Die Puten Attersee hat einen Fettanteil von nur 0,9%. Es gibt am Markt keine annähernd vergleichbare Wurst.

Der bekannte Ernährungswissenschafter und Gesundheitsberater Mag. Christian Putscher hat das neue Produkt von renommierten Instituten genauestens auf seine Qualität prüfen lassen. Und er kam zu dem Schluss: „Diese Wurst ist aufgrund ihrer Zusammensetzung die erste gesunde Wurst für mehr Vitalität und Lebenslust.“

-In Zusammenarbeit mit Hütthaler-

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

Summer 2019: Beauty Must-Haves, die in keinem Koffer fehlen dürfen!

28. Juni 2019

Next Post

#ELF19 mit Salzburg Milch

22. Juli 2019