Reine Lungau - Ausflug in den Biosphärenpark

Reine Lungau – Ausflug in den Biosphärenpark

3. Oktober 2017katharina

Reine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkWie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, war ich von 19. auf 20. August in Salzburg und dies natürlich nicht ohne Grund. Gemeinsam mit zwei weiteren Bloggerinnen, nämlich Nina von berriesandpassion und Julia von Julietta Mademoiselle fuhren wir in die Lungau für ein spannendes Projekt mit SalzburgMilch. Innerhalb von 24 Stunden durften wir uns von der Schönheit des unberührten Biosphärenparks überzeugen, zwei Bauernhöfe – deren Familie und Tiere – kennenlernen sowie vieles Wissenswertes zum Thema Milcherzeugung erfahren. 

Reine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkBevor ich nun im Detail auf unseren Ausflug in der Lungau eingehe und euch meine persönliche Meinung und Erfahrung mitteile, möchte ich euch kurz erklären, worum es überhaupt geht. SalzburgMilch verfügt nun über eine neue Produktlinie unter dem Namen „Reine Lungau“. Diese Produkte entstehen in enger Zusammenarbeit mit engagierten Bio-Bauern aus der Region sowie unter strenger Einhaltung zusätzlicher Kriterien, wie:

• Einhaltung der geltenden Bio-Richtlinien
• Bauernhöfe im Biosphärenpark über 1000 Meter
• Futtermittel nur aus der Region Lungau (und damit palmölfrei)
• Tagesfrische Milch mit naturbelassenem Fettgehalt
• WWF-Kooperation

Wir durften zwei Bauernhöfe besuchen, die Milchlieferanten für die Reine Lungau sind (& somit all diesen Kriterien entsprechen) und uns von deren Arbeit selbst überzeugen.

Reine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkErster Stopp: Kämpferhof

Am Samstag, dem 19. August ging es für uns zeitig in der Früh mit dem Auto in Richtung Salzburg. Nach ungefähr 3 1/2 Stunden Autofahrt waren wir endlich an unserem ersten Ziel angekommen. Unser erster Stopp war der Kämpferhof im Tamsweg auf 1250 Meter Seehöhe. Gleich bei der Ankunft wurden wir von der Besitzerin herzlich empfangen und einmal rund um den Hof geführt. Von dem Kämpferhof hat man einen wunderschönen Ausblick auf den gesamten Biosphärenpark Lungau. Bereits der erste Eindruck war überwältigend. Nachdem wir vor Ort eine kleine Jause zu uns genommen hatten und zum ersten Mal die neue Produktlinie „Reine Lungau“ von Salzburg Milch testen durften – lecker, lecker, lecker – erkundeten wir den Bauernhof etwas genauer. Zuerst ging es in den Stall, der jedoch ziemlich leer war, da alle Kühe auf der Weide standen. Stattdessen machten wir es uns am Bauernhof bequem.

Reine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkAm Hof gab es nicht nur Milchkühe, sondern auch Schweine, Puten, Katzen und einen Hund. Unser Hauptaugenmerk lag jedoch auf den Kühen. Deshalb ging es für uns gleich Richtung Weide, wo 12 Kühe standen. Und wenn man einmal vor diesen riesigen Tieren steht, hat man definitiv etwas Respekt. Wir haben jedoch gleich gemerkt, dass die Kühe sehr entspannt waren und uns kaum beachtet haben. Was mir besonders positiv auffiel, dass alle Kühe ihre Hörner hatten. Dies kommt nur sehr selten vor – da es sowohl für die Tiere selbst auch für die Menschen ein gewisses Risiko darstellt – ich finde es dennoch super, dass die Tiere leben dürfen, wie sie nun mal geboren werden.

Zum Abschluss gab es noch ein weiteres Gläschen Milch zum Trinken. Ich muss gestehen, dass ich Milch liebe. Und dann noch in dieser Atmosphäre: Ein Traum!

Reine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkZwischenstopp am Prebersee

Nicht weit vom Kämpferhof entfernt, liegt der Prebersee. Ein wunderschöner Ort in der Lungau, um zu entspannen und die Natur in vollen Zügen zu genießen. Nachdem wir leider kein Glück mit dem Wetter hatten und es aber ziemlich schnell wieder zu regnen begann, nutzen wir die Gelegenheit um uns mit einer Kaspressknödelsuppe im nächstgelegenen Gasthaus zu wärmen – yummy!

Reine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkReine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkZweiter Stopp: Hof Gruber Johann

Am nächsten Morgen klingelte um halb 6 Uhr in der Früh der Wecker. Nachdem wir in unserer Pension noch schnell ein Frühstück zu uns nahmen, ging es auch schon wieder los zu unserem zweiten Ziel. Auf knapp 2000 Meter Höhe liegt der wunderschöne Bauernhof von Johann Gruber. Auch dieser Bauernhof beliefert SalzburgMilch für die Produktlinie „Reine Lungau“. Als wir oben am Berg ankamen, wussten wir, warum wir so zeitig aufgestanden ist. Der Ausblick war atemberaubend – allerdings hatte es gerade einmal 5 Grad Außentemperatur – weshalb wir es uns in der Bauernstube gemütlich machten. Johann begrüßte uns herzlich und natürlich gab es für uns sofort ein Glas warme Milch. Einfach herrlich. Danach durften wir uns wieder am Hof umsehen. Die Kühe waren alle noch im Stall. Auch Johann hat rund 12 Kühe. Gegen 8 Uhr wurden diese dann auf die Weide gelassen. Es war echt toll zu sehen, wie gelassen der Bauer mit seinen Kühen umging.. aber seht selbst:

Reine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkReine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkReine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkDie Kühe können sich danach den ganzen Tag frei bewegen & für uns wurde es wieder einmal Zeit für eine kleine Jause. Nachdem wir einige Stunden am Bauernhof verbracht hatten, ging es auch schon wieder Richtung Heimat. Wir waren in Summe rund 24 Stunden im wunderschönen Lungau unterwegs, durften einen Teil des Biosphärenparks erkunden, die beste Milch in bester Atmosphäre genießen (erinnerte mich irgendwie an den Film meiner Kindheit „Heidi“) und zwei nette Bauernfamilien kennenlernen. Für mich persönlich war es besonders spannend, einmal hinter die Kulissen zu sehen und mich selbst davon zu überzeugen, wie es den Tieren geht, wie mit ihnen umgegangen wird und woher die Milch kommt.

Reine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkFazit

Milch ist nicht gleich Milch. Wir haben mehrere Stunden auf den Bauernhöfen verbracht, mit den Bauern kommuniziert und die Tiere beobachtet. Man merkt sofort, ob es den Tieren gut geht. Die Milchkühe waren keineswegs verschreckt, ließen sich zum Teil auch angreifen und folgten den Bauern, wenn dieser sie auf die Weide führte. Die Bauern-Familien – bei denen SalzburgMilch „Reine Lungau“ produziert wird – haben im Durchschnitt 12 Kühe und eine sehr enge Bindung zu den Tieren. Die Kühe wurden uns mit Namen vorgestellt und man sah auch auf den ersten Blick, dass die Tiere gesund waren. Was ich persönlich sehr positiv hervorheben möchte ist, dass die Kühe ausschließlich regionales Futter bekommen und dass Tiergesundheit bei SalzburgMilch ganz oben auf der Liste steht. Nach dem Motto „Nur gesunde Tiere geben gesunde Milch“ gehören regelmäßige Untersuchungen durch einen Tierarzt zum Standard für das Produkt. Da mir das Wohl der Tiere sehr wichtig ist, kann ich nun mit gutem Gewissen zu dieser Milch greifen und investiere lieber etwas mehr Geld, wenn ich weiß, dass ich dafür qualitativ hochwertige Produkte bekomme. Ich freue mich sehr, dass ich diese interessante Erfahrung machen durfte und werde den Biosphärenpark Lungau bestimmt nicht zum letzten Mal gesehen haben. 🙂

Reine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkReine Lungau - Ausflug in den BiosphärenparkReine Lungau - Ausflug in den Biosphärenpark

Photo Credits: www.markomestrovic.com *In freundlicher Kooperation mit SalzburgMilch. 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Comments (1)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

#pushthecitylimits - SUUNTO Spartan Trainer

29. September 2017

Next Post

Natürliche Schönheit - meine Pflegeprodukte für den Herbst

Natürliche Schönheit - meine Pflegeprodukte für den Herbst

9. Oktober 2017