Rezept Gesunder Burger

Rezept: Gesunder Veggie-Burger mit Pommes + Challenge

10. Februar 2017katharina

Rezept Gesunder BurgerAls gäbe es hier in Amerika nicht genug Fast Food Restaurants, in denen Burger angeboten werden… wo aber findet man gesunde Burger? Kaum wo.  Deshalb habe ich mir gestern im Supermarkt alle wichtigen Zutaten gekauft und die Sache selbst in die Hand genommen. Diesmal habe ich mich für einen gesunden Veggie-Burger mit einem Dinkel-Bun, viel Gemüse und selbstgemachten Pommes entschieden. Super lecker! Außerdem möchte ich euch heute meine selbstkreierte „Healthy Fast Food“ Challenge vorstellen. 

Rezept Gesunder BurgerEinen fettigen, klassischen Burger könnte ich mir hier an wohl jeder Straßenecke für ein paar Dollar kaufen. Stattdessen schrieb ich mir eine Einkaufsliste, ging zum Bio-Markt und zauberte mir daheim super leckere und gesunde Veggie-Burger mit Pommes. Healthy Fast Food? Kein Problem!

Zutaten:

  • 2 Dinkel-Burger Buns (gibt es sowohl mit hellem Dinkelmehl als auch mit Vollkorn)
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 große Tomate
  • 1 Kartotte
  • Salat
  • Cheddar Cheese (optional)
  • Light-Feta
  • 500g Kartoffel
  • Kokosöl
  • Ketchup ohne Zuckerzusatz oder Joghurt-Dip

Veggie-Laibchen:

  • 1 große Zwiebel
  • 200g Haferflocken
  • 350ml Gemüsebrühe
  • 1 Ei
  • Salz & Pfeffer
  • Petersilie
  • Karotten
  • Kokosöl

Rezept Gesunder BurgerZubereitung

Die Kartoffeln mit Schale in breite Stifte schneiden, währenddessen den Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze aufdrehen. Die Pommes mit etwas Kokosöl, Salz und Paprikapulver würzen. (Tipp: oder ein Bratkartoffelgewürz verwenden!) Sobald der Backofen vorgeheizt ist, die Pommes für ca. 30 Minuten backen. Zwischendurch wenden. Für das Veggie-Laibchen müsst ihr den Zwiebel fein hacken und in etwas Kokosöl anbraten. Anschließend den Zwiebel mit den Haferflocken und der Gemüsebrühe ablöschen. Die Masse für ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen, danach das Ei hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, den geriebenen Karotten und der frischen Petersilie vermengen. Burgerlaibchen formen und in einer Pfanne mit etwas Kokosöl anbraten. Sobald die Veggie-Laibchen und die Pommes fertig sind, könnt ihr eure Buns/Brötchen (optional mit einer Scheibe Cheddar Cheese) für 1-2 Minuten in den (noch heißen) Backofen legen, damit diese schön knusprig werden und der Käse schmilzt. Anschließend das Veggie-Laibchen in das Brötchen legen. Salat, Zwiebel, Karotten, Tomaten, Light-Feta und Ketchup/Joghurt Dip hinzufügen und voilá!

Rezept Gesunder BurgerHealthy Fast Food Challenge 

Im Rahmen der 3dots Fitness App, die ihr hier downloaden könnt, durfte ich für euch die „Healthy Fast Food“ Challenge kreieren. Wie ihr mitmachen könnt? Indem ihr euch die App (gratis!) hinunterladet und jeden Tag verschiedene motivierende Challenges absolviert. Das Beste daran: Ihr sammelt für jede gemeisterte Aufgabe Punkte und könnt diese dann gegen Goodies (wie zB. Riegel, Smoothies etc., die euch zugeschickt werden) eintauschen. Ich finde die Idee nicht nur genial, sondern auch super motivierend.

Rezept Gesunder BurgerKeine Sorge, die Challenges sollten für jeden machbar sein! 🙂 Ein Beispiel für eine Challenge ist, dass du zB. an einem Tag einen Power Snack (Müsliriegel, Nüsse etc.) zu dir nehmen musst und innerhalb von 24 Stunden ein ‚Beweisfoto‘ in der App hochladen musst. Wenn du dies gemacht hast, werden dir die Punkte gutgeschrieben und du kannst direkt am nächsten Tag mit der nächsten Challenge beginnen. Ich freue mich sehr, dass ich für die App meine eigene Challenge kreieren durfte und hoffe, dass einige von euch mitmachen. Vielleicht sogar mit meinem Rezept? Alle weiteren Informationen, sowie spannende Blogeinträge und Tipps & Tricks zum Thema Fitness, Gesund, Ernährung & Co. findet ihr auf https://3dots.fitness

Comments (2)

  • Sandra Slusna

    10. Februar 2017 at 19:10

    Ohhh, als ich dieses Bild auf Insta gesehen habe, musste ich sofort bei dir vorbeischauen! Ich ernähre mich momentan vegan und mache oftmals vegane Burger, also vielleicht kann ich das Ei ja irgendwie ersetzen! Sieht aber auf jeden Fall meeeega lecker aus, irgendwie habe ich total Lust darauf bekommen. 😉 Die App hört sich wirklich super an, werde ich mir sofort herunterladen, die Challenges hören sich mega interessant und lustig an! 🙂
    Liebe Grüße,
    Sandra / http://shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  • Herbert

    11. Februar 2017 at 15:55

    Heeey. Also ich muss sagen der Burger sieht suuuuuper aus!

    Da du das Rezept „deppen“ einfach erklärt hast werde ich einen Versuch wagen. Eat a ala princess ?

    Die Challenge ist suuuper. Nur für mich nicht machbar ?….das du deine eigene challenge erstellen konntest ist mega ☺.

    Freue mich schon auf weitere blogs von dir und wünsche dir weiterhin schöne Tage in SD. Bis baaald

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

Monatsrückblick: Leben in San Diego

Monatsrückblick: Leben in San Diego

1. Februar 2017

Next Post

Life Update - Februar Review 2017

Life Update - Februar Review 2017

25. Februar 2017