Kristallklares Wasser auf Mahmya Island in Hurghada

El Gouna Erfahrungsbericht – Mahmya Island, Ausflüge & Tipps

1. Dezember 2019katharina

Wie ihr aus meinem letzten Reisebericht entnehmen könnt, war ich letzte Woche zum ersten Mal in Ägypten auf Urlaub. Wir haben für 9 Tage das neueröffnete Hotel Casa Cook El Gouna gebucht – hier könnt ihr alles bzgl. unseren Aufenthalt nachlesen. Da ich bezüglich dieser Reise sehr viele Nachrichten erhalten habe, möchte ich euch heute meine persönliche Erfahrung schildern, sowie ein paar kleine Tipps & Tricks mitgeben, solltet ihr auch mit dem Gedanken spielen, Urlaub in El Gouna zu machen.

Wie ich bereits in meinem anderen Beitrag erwähnt habe, ist El Gouna eine reine Touristenstadt und Sicherheit steht hier an oberster Stelle. Auch für mich war dies eine komplett neue Erfahrung – jedes Auto, das nach El Gouna fährt, wird genauestens kontrolliert. Irgendwie strange, aber okay! Für mich persönlich hat diese Stadt dennoch 0 Charakter, aber es sieht alles sehr nett und schön aus – die Straßen sind neu gebaut, es werden schöne Wohnkomplexe errichtet, es gibt den Hafen „Marina“ und „New Marina“, und es gibt „Downtown“ – das Zentrum, wo es unzählige Restaurants, Lokale, Shops (Souvenirs, Kleidung etc.) & kleine Supermärkte gibt. Diese Stadt hat also quasi alles, was man im Urlaub benötigt und wenn man abends auswärts essen will bzw. ein bisschen bummeln/einkaufen will. Wir waren ja schließlich nicht wegen der Stadt an sich in El Gouna, sondern weil wir einen netten Strandurlaub verbringen wollten. Sollte ich jetzt den Eindruck vermittelt haben, diese Stadt schlecht zu machen – keineswegs, El Gouna ist mit Sicherheit der schöne Ort zum Urlaub machen in ganz Ägypten. Ich bin halt ein Fan von Kultur, Sehenswürigkeiten, Altstadt etc. – was es hier natürlich nicht gibt, aber das wusste ich bereits  im Vorhinein.

Wo liegt El Gouna?

El Gouna liegt ca. 45 Fahrminuten von Hurghada entfernt.

Was kann man in El Gouna machen?

Sollte es ein reiner Strandurlaub nun zu langweilig sein, gibt es natürlich eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich im Vorhinein so gut wie gar nicht informiert habe, da ich einen absolut stressfreien Urlaub wollte und alles spontan vor Ort entscheiden wollte. Ihr habt also die Wahl zwischen diversen Bootsfahren in- und außerhalb von El Gouna, einer Lagunenfahrt, Wüstensafari (mit Quad – und bitte bitte OHNE Kamelreiten! Den Tieren zuliebe!), ihr könnt sogar einen Tagesausflug nach Luxor oder Kairo machen. Ich hätte irrsinnig gerne einen Tag in Luxor verbracht, allerdings war mir dies bei einer Woche Urlaub viel zu stressig – zumal Luxor ca. 4 Fahrtstunden von El Gouna entfernt ist. Das nächste Mal steht dies jedoch fix auf meiner To-Do-Liste. Des Weiteren werden sehr viele Tauch- und Schnorchelausflüge angeboten – unter anderem auf verschiedenen Inseln. Da ich recherchiert habe, welche Insel die schönste ist, bin ich auf Mahmya Island gestoßen.

Mahmya Island – Ein Tagesausflug in die Karibik

Aber vorerst einmal die wichtigste Frage: Wie kommt man nach Mahmya Island? Im Internet werden zahlreiche, komplett überteuerte Ausflüge nach Mahmya Island angeboten. Die Preise liegen ca. bei 90€ – 120€ pro Person und starten von Hurghada aus. Da ich dies extrem teuer fand und die Ausflüge nur an bestimmten Tagen angeboten wurden, habe ich etwas recherchiert. Wir wollten eigentlich gar keinen „Schnorchelausflug“ machen, sondern nur einen Tag auf Mahmya Island verbringen – dort in der Sonne liegen, etwas essen, Fotos machen und abends wieder heimfahren. Deshalb bin ich direkt auf die Seite von Mahmya Island gegangen www.mahmya.com und habe mir online zwei Tickets bestellt, diese beinhalten die Bootsfahrt von Mahmya Beach (Old Sheraton Rd, Hurghada) zur Insel und wieder retour, den Eintritt auf die Insel sowie einen Sonnenschirm und eine Liege/Matte pro Person. Wer vor Ort schnorcheln/tauchen möchte, kann sich das Equipment auch dort ausborgen. Deshalb sind die Ausflüge mMn. komplett überteuert. Die Insel unterteilt sich in mehrere Strandabschnitte wie zB. Orange Bay, Paradise Island und eben Mahmya Island. Ich persönlich fand Mahmya Island am schönsten! Ich war bereits in der Karibik und hätte ich es nicht besser gewusst, hätte ich glatt geglaubt, wieder dort zu sein. Türkisfarbenes Wasser, weißer Sand, Palmen, Stroh-Sonnenschirme – einfach traumhaft! Diesen Ausflug kann ich zu 100% weiterempfehlen. Natürlich ist man nicht alleine auf der Insel, aber sie ist auch nicht überfüllt. Für meinen Geschmack perfekt – natürlich weiß ich nicht, wie es zur Hauptsaison ist, da wir im November auf der Insel waren.

Kosten für einen Tagesausflug nach Mahmya Island

  • 30€ p.P. für die Bootsfahrt, Eintritt auf die Insel, sowie Sonnenschirm/Liege*
  • 10€ p.P. für die Taxifahrt von El Gouna nach Hurghada (Mahmya Beach)**

*Speisen & Getränke sind in dem Preis von 30€ p.P. NICHT inkludiert. Man kann auch das Ticket mit Mittagsbuffet buchen, diese kosten 50€ p.P. – ich fand die Preise jedoch im Restaurant mehr als in Ordnung. Softdrinks kosten rund 2,50€, eine Shisha 5€, Essen im Durchschnitt zwischen 5€ – 8€.

**Tipp: Für die Taxifahrt, kann ich euch das deutsche Taxiunternehmen mydriver empfehlen – super günstig (fixe Preise – siehe Website), Kommunikation auf Deutsch & sehr flexibel, wenn man zB. noch bisschen in Hurghada in der Stadt bleiben möchte, reicht es, 30 Minuten vorher Bescheid zu geben.

Desert Hiking  – In der Wüste von El Gouna

Eigentlich haben wir uns ziemlich spontan für diesen Ausflug entschieden und ich bin im Nachhinein richtig froh darüber, denn es war eine ganz tolle und unvergessliche Erfahrung. Wir haben den Wüstentrip über Gouna Mountain Goats gebucht und der Ablauf war folgender: Wir wurden mit einem Jeep abgeholt und fuhren erstmal 20-30 Minuten durch die Wüste von El Gouna, bis wir bei den Bergen ankamen. Dort hieß es aussteigen und zufuß weiter. Wir waren in einer Gruppe von ca. 15 Leuten – aus allen verschiedenen Ländern. Das Team von Gouna Mountain Goats ist super lieb, spricht englisch und erklärt einem zB. welche Tiere sich hier aufhalten etc. – also auch sehr interessant. Nachdem wir aus den Autos ausgestiegen waren,  gingen wir ca. 15 Minuten bis zum Aufgang des felsigen Berges. Von dort an, mussten wir klettern und ich fand es richtig cool. Es war teilweise sehr steil, aber in der Gruppe haben wir alles perfekt gemeistert. Nach rund 1 ½ Stunden Bergsteigen, waren wir – rechtzeitig zum Sonnenuntergang – am Berg angekommen und konnten den traumhaften Ausblick genießen. Auch die Autos warteten dort bereits auf uns und wir fuhren noch ein Stückchen weiter, um einen anderen Aussichtsplatz zu besichtigen. Der Sonnenuntergang in der Wüste war einfach atemberaubend. Nun hatten wir die Wahl entweder mit dem Auto oder zufuß noch rund 20 Minuten die Wüste entlang zu gehen, bis wir zu unserem letzten Ziel gelangt waren. Gegen 18:00 stand nämlich noch ein Abendessen – mitten in der Wüste – für uns am Programm.

Kosten für einen Tag „Desert Hiking“ von Gouna Mountain Goats

  • 30€ p.P. für Abholung, Wüstenfahrt mit einem Jeep, Bergsteigen & Abendessen

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

Urlaub in Ägypten – Casa Cook El Gouna

26. November 2019

Next Post

Alpinhotel Pacheiner - Urlaub in Kärnten auf 1900m Höhe

10. Dezember 2019